Selbstständigkeit entwickeln | Unternehmensberatung Kultur und Kreativwirtschaft | Christopher Paksi | Existenzgründung Berlin Beratung Coaching

Selbstständigkeit entwickeln | Unternehmensberatung Kultur und Kreativwirtschaft | Christopher Paksi | Existenzgründung Berlin Beratung Coaching

Selbstständigkeit entwickeln | Unternehmensberatung Kultur und Kreativwirtschaft | Christopher Paksi | Existenzgründung Berlin Beratung Coaching

Selbstständigkeit entwickeln | Unternehmensberatung Kultur und Kreativwirtschaft | Christopher Paksi | Existenzgründung Berlin Beratung Coaching

Selbstständigkeit entwickeln | Unternehmensberatung Kultur und Kreativwirtschaft | Christopher Paksi | Existenzgründung Berlin Beratung Coaching

Selbstständigkeit entwickeln | Unternehmensberatung Kultur und Kreativwirtschaft | Christopher Paksi | Existenzgründung Berlin Beratung Coaching

Selbstständigkeit entwickeln | Unternehmensberatung Kultur und Kreativwirtschaft | Christopher Paksi | Existenzgründung Berlin Beratung Coaching

Existenzgründung Berlin Kultur und Kreativwirtschaft Beratung Coaching

die ersten hürden nehmen wir gemeinsam

  1. Beratungsförderung beantragen
  2. Geschäftsidee formulieren
  3. Zielgruppe bestimmen
  4. Markt analysieren
  5. Rechtsform wählen
  • Beratungsförderung beantragen

    Dank einer engen Partnerschaft mit der staatlich anerkannten Bildungsträgerin Dr.Bernet Unternehmensberatung kann ein betriebswirtschaftliches Coaching durch mich attraktiv gefördert werden. Gründungen aus der Arbeitslosigkeit heraus, junge Unternehmen und Unternehmen in Schwierigkeiten werden vom Bund unterstützt. So musst Du Dir keine Gedanken über die Finanzierung der Beratung machen. Gemeinsam suchen wir nach dem passenden Förderangebot und beantragen es.

  • Geschäftsidee formulieren

    Der erste Schritt in die Wirtschaftlichkeit. Hast Du Deine Idee schon mal als Geschäftsidee formuliert? Wer würde für Dein Vorhaben Geld bezahlen? Und wofür eigentlich genau? In zwei bis drei Sätzen kurz und prägnant zusammengefasst zeigt sich die unternehmerische Seite Deines Projekts. Werde jetzt Kreativunternehmer!

  • Zielgruppe bestimmen

    Mit passgenauen Inhalten erreichst Du Deine Zielgruppe am besten. Aber welche Inhalte interessieren Deine potenziellen Kunden und was entspricht wirklich ihren Bedürfnissen? Eine Analyse Deiner Zielgruppe liefert die Antworten auf diese Fragen und gewährleistet, dass Deine Inhalte auf Dauer nicht am Ziel vorbeischießen.

  • Markt analysieren

    Marktanalyse heißt Recherche.  Die Informationen, die hier zusammentragen und ausgewertet werden müssen, beziehen sich insbesondere auf die Zielgruppe, die Wettbewerber, die Rahmenbedingungen und Einflussfaktoren. Wie gut erfüllst Du die Anforderungen des Marktes? Mit diesem Wissen kannst Du erfolgversprechende unternehmerische Entscheidungen treffen.

  • Rechtsform wählen

    Die Entscheidung, in welcher Rechtsform Dein Unternehmen geführt werden soll, hat persönliche, finanzielle, steuerliche und rechtliche Folgen. Die optimale Rechtsform gibt es nicht. Jede Rechtsform hat Vor- und Nachteile. Gemeinsam entscheiden wir uns für die Rechtsform, die Deinen Bedürfnissen entspricht.

Geschäftsidee check

Ausgewählter Wert: 0
Deine Einschätzung - Wählst du 0 Punke stehst du gerade erst am Anfang Deiner Idee. Wählst Du 10 Punkte, bietest Du Dein Produkt schon auf dem Markt an
Hier benötige ich keinen fertigen Businessplan, sondern nur eine kurze Beschreibung Deiner Geschäftsidee in maximal drei Sätzen. Beantworte mir dabei folgende Punkte: Welches Bedürfnis befriedigt Deine Idee? Wer ist Dein Kunde? Was ist das Besondere?
"Mache jetzt Deinen persönlichen, unverbindlichen Geschäftsidee Check und erhalte innerhalb von 24h eine Einschätzung von mir!"
Christopher Paksi
business develop manager

Unser möglicher weiterer Weg

  1. Wettberwerbssituation analysieren
  2. SWOT Analyse
  3. Marketingstrategien überlegen
  4. Finanzplan erstellen
  5. Executive Summary
  • Wettbewerbssituation analysieren

    Gibt es schon jemanden, der das Gleiche macht, wie Du? Wenn ja, kein Problem! Google war auch nicht die erste Suchmaschine. Hier setzen wir uns intensiv mit Deinen Mitbewerbern auseinander. Das gewonnene Wissen ist nützlich und du kannst es zu Deinem Vorteil nutzen. Welchen Preis verlangt die Konkurrenz, welche Stärken und Schwächen hat sie?

  • SWOT Analyse

    Stärken, Schwächen, Chancen, Risiken. Lass uns gemeinsam herausfinden, worin du richtig gut bist! Aber auch, worin nicht. Diese Beiden Eigenschaften kann man beeinflussen. Wir finden heraus, worin es sich lohnt noch besser zu werden und was wir vielleicht besser anderen überlassen, um keine wertvolle Energie zu verschenken. Chancen und Risiken hingegen können wir nicht beeinflussen. Sie kommen von außen und wir müssen uns Ihnen bewusst werden! Die SWOT Analyse kann erfahrungsgemäß sehr viel Spaß machen und ist in jedem Fall erhellend.

  • Marketingstrategien überlegen

    Eine Marketingstrategie ist unbedingt nötig, denn sie legt den Weg fest, wie du Kunden gewinnst und bindest. Hierbei geht es darum, die Bedürfnisse des Kunden genau zu verstehen und sich optimal nach ihnen auszurichten. Die in der Recherche gesammelten Informationen stellen hier eine Grundlage dar, um möglichst genaue Ziele festzulegen. Spezifisch, Messbar, Attraktiv, Realistisch und Terminiert - SMART.

  • Finanzplan erstellen

    Im Finanzplan werden weitere Fragen beantwortet und strukturiert aufgestellt. Wie hoch sind Deine Kosten? Wie hoch müssen Deine Einnahmen sein? Wie viel Kapital benötigst Du für den Start? Eine solche Aufstellung gibt dir Sicherheit und ist notwendig, wenn Du einen Kredit oder eine Förderung beantragen möchtest. Mit meiner Unterstützung kannst du diesen Punkt souverän abhaken.

  • Executive Summary

    Die Visitenkarte Deines Projekts! Mit einem Executive Summary, also einer Zusammenfassung eurer Vorhabens stellst Du Deine Idee vor, verkaufst sie und überzeugst Banken, Kunden und Förderer. Als Deckblatt eures Businessplans ist er von großer Bedeutung. Kurz, prägnant und mitreißend.